Dirigent

bernhard-hunziker

Bernhard Hunziker

Gründer und künstlerischer Leiter des Bach Collegium Zürich

Nach seinem Gesangsstudium in der Schweiz und in Deutschland (Abschluss: Meisterklassenpodium, Musikhochschule München), der Absolvierung des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich und Meisterkursen bei Peter Pears in England, sowie bei Irwin Gage (Liedinterpretation), vertiefte der Sänger seine breitgefächerten Interessen durch weitere Studien:

Kirchenmusikstudium, (Abschluss: Kantorendiplom der Musikhochschule Zürich) und Studium der Musikwissenschaften an den Universitäten Zürich, München und Wien, (Abschluss mit dem Doktorat).

Zahlreiche Schallplatten-, CD-, Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen (u.a. ARD, ORF, RAI, SFR) dokumentieren die intensive Tätigkeit des Konzert-, Opern- und Liedsängers, die den Tenor durch ganz Europa und nach Israel geführt hat, u.a. mit namhaften Dirigenten wie: Adam Fischer, Jesus Lopes-Cobos, Yehudi Menuhin, Helmuth Rilling, Gerhard Schmidt-Gaden. Hervorzuheben sind die Einspielungen von Bachs h-Moll-Messe und Matthäuspassion in solistischer Besetzung, mit Sigiswald Kuijken und La Petite Bande, welche weltweite Beachtung gefunden haben.

Bernhard Hunziker erhielt verschiedene  Studien- und Förderpreise: 1. CD-Preis der Kulturstiftung Pro Helvetia, der Migros-Genossenschaft und der Kiefer-Hablitzel-Stiftung.

Neben der musikalischen Leitung des Bach Collegium Zürich, unterrichtet er als Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste. 2010 folgte er dem Ruf auf eine Professur an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.